Logo Fortbildungswiese Suchtprävention Hamburg

 

lina - Jahrestreffen 2018

Unterstützungsmöglichkeiten für suchtbelastete Eltern bei der Alida-Schmidt-Stiftung

Die Alida-Schmidt-Stiftung als ein Hamburger Träger von Angeboten der sozialen, familiären und Sucht orientierten Hilfen bietet den Rahmen für das lina-Jahrestreffen 2018.
Schon vor vielen Jahren startete das Fachkrankenhaus Hansenbarg mit der Enttabuisierung der Sucht im familiären Kontext und zwar mit systemisch ausgerichteter Arbeit mit suchtkranken Müttern und Vätern: jeweils an einem Wochenende wurden die Kinder der KlietInnen eingeladen. Anhand spezieller Informationen wurden sie nicht nur über die Erkrankung ihrer Eltern aufgeklärt sondern erhielten auch wichtige Unterstützung für ihre eigene Rolle in dem belasteten Familiengefüge.
Vor einiger Zeit wurde ein weiteres Kooperationsangebot innerhalb des Trägers entwickelt: Im Programm „Familie und Sucht“ werden Synergien der vorhandenen Kompetenzen für eine Arbeitsfeldübergreifende Fallbegleitung zugängig gemacht, von der alle Beteiligten, insbesondere die Klientinnen und Klienten profitieren.
Details zum Programm finden Sie im angehängten Einladungsschreiben.

Bitte melden Sie sich hier bis zum 06.06.2018 mit dem Formular Online-Anmeldung (rechts) an.

Termin

Mi 20.06. 13:30 Uhr - 17:00 Uhr

Veranstaltungsort

Therapeutische Gemeinschaft Jenfeld
Jenfelder Straße 100
22045 Hamburg
(040) 65 40 960
info.tgj@alida.de
www.alida.de

Veranstalter

SUCHT.HAMBURG
Repsoldstraße 4
20097 Hamburg
(040) 28 49 91 80
service@sucht-hamburg.de
www.sucht-hamburg.de

Kosten

Keine

Teilnehmerbegrenzung

Keine

ReferentInnen

Susanne Kühn, Muuter und Kind-Einrichtung B19
Robert Meyer-Steinkamp, Therapeutische Gemeinschaft Jenfeld, TGJ
Marion Wirz, Fachkrankenhaus Hansenbarg

Curriculum Modul

[Keins]

Online-Anmeldung

Bis 06.06.online anmelden

Teilnahmebedingungen

Teilnahme-Geschäftsbedingungen

Dokument herunterladen

Programm 2018 [424 kb]

Aktualisiert: 16.05.18 10:52 Irene Ehmke